Umweltpolitik

XP versteht, dass alle seine Aktivitäten die Umwelt beeinflussen. Umwelt- und Nachhaltigkeitsaspekte bekamen für unsere Kunden, Investoren und Mitarbeiter einen immer größeren Stellenwert. Viele XP Standorte verfügen über Strategien und Verfahren um Energie- und Materialverbrauch zu reduzieren und wo es praktikabel ist, diese zu recyceln. XP Power hat einen unternehmensweiten Umweltausschuss eingesetzt, der von einem Non-Executive Mitglied des Board of Directors mit dem Ziel geführt wird, XP Power führend in Umweltfragen in der Netzteilbranche zu machen. Unternehmensweit gültige Umweltschutzvorgaben wurden in Kraft gesetzt und veröffentlicht um alle Mitarbeiter mit unseren Umweltzielen vertraut zu machen.

Für die Einzelheiten zu unserer Umweltpolitik besuchen Sie bitte unsere Umweltseite

Arbeitsschutzpolitik

Arbeitsschutzpolitik am Arbeitsplatz

Es ist die Politik von XP Power mit den geltenden europäischen Rechtsvorschriften, sowie daraus folgenden nationalen Gesetzen zur Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz übereinzustimmen und ein gesundes und sicheres Arbeitsumfeld bereitzustellen. Ziel von XP Power ist es, die Zahl der Berufsunfälle und Berufskrankheiten ständig zu minimieren, um unfallfreie Arbeitsplätze zu erreichen. XP engagiert sich durch ständige Verbesserungen dieses Ziel zu erreichen.

Unsere generellen Aussagen zum Arbeitsschutz sind:

  • Durchführung von angemessenen Prüfungen der Gesundheits- und Sicherheitsrisiken, die sich aus den Arbeitsschritten ergeben. Dies bezieht sich auf alle festangestellten Mitarbeiter, temporäre Mitarbeiter, Besucher, Subunternehmer sowie der Öffentlichkeit, die durch unsere Betriebe betroffen sein können.
  • Beratung mit unseren Mitarbeitern zu Gründen die Ihre Gesundheit und Sicherheit betreffen.
  • Bereitstellung und Wartung sicherer Arbeitsplätze und Werkzeuge, um dadurch die Sicherheit zu erhöhen und die Risiken zu minimieren.
  • Sicherstellung der korrekten und sicheren Handhabung von Materialien.
  • Permanente Bereitstellung der Informationen für die Mitarbeiter, sowie deren fortwährende Anleitung und Betreuung.
  • Sicherstellung dass alle Mitarbeiter für ihre Aufgaben befähigt sind und dass sie angemessene Unterweisungen dafür erhalten.
  • Sicherstellung zur Vermeidung von Arbeitsunfällen und arbeitsbedingten Erkrankungen durch Implementierung kontinuierlicher Gefahrenermittlung, Risikobewertung und Kontrolle.
  • Sicherstellung das die Mitarbeiter sich bewusst sind, dass sie durch angemessene Sorgfalt mit für Ihre eigene Gesundheit und Sicherheit verantwortlich sind und darüber hinaus auch andere von ihren Handlungen oder Unterlassungen betroffen sein können.
  • Regelmäßige Überprüfung der Wirksamkeit und gegebenenfalls Überarbeitung der Arbeitsschutzpolitik.

Arbeitssicherheitspolitik

Politik zur Datensicherheit

Die Politik von XP ist konform der Bestimmungen, der geltenden europäischen Rechtsvorschriften, sowie daraus folgenden nationalen Gesetze und stellt sicher, dass die Daten in sicherer Umgebung aufbewahrt werden. Unser Ziel ist es die Daten für den ordnungsgemäße Nutzung bereit zu stellen und gleichzeitig alle erforderlichen Maßnahmen zu ergreifen um ihren Verlust oder Missbrauch durch die nachfolgend aufgeführten Ereignisse zu verhindern:

  • Fehler
  • Katastrophen
  • Diebstahl

Politik zu Datensicherheit

Qualitätspolitik

Der Anspruch von XP Power ist es, unseren Kunden einen echten Mehrwert zu bieten der es Ihnen ermöglicht einen Wettbewerbsvorteil zu erlangen. Dies wird erreicht durch:

  • Sicherstellung der fortwährenden Produktzuverlässigkeit durch die Qualität der Entwicklung bis zur Best in Class Fertigung.
  • Sicherstellen, dass die Managementsysteme eingeführt sind und unsere Mitarbeiter verstehen, dass sie für deren Umsetzung mit verantwortlich sind.
  • Aufbau einer firmenweiten Organisation deren Aktivitäten auf kontinuierliche Verbesserung ausgerichtet sind.
  • Verbesserung der Kundenbetreuung und des Service durch Schulung der Mitarbeiter damit diese Experts in Power werden.
  • Einhaltung aller relevanten Gesetze und Vorschriften und Beachtung der laufenden bzw. zukünftigen Anforderung.
  • Effektive Kommunikation mit allen Mitarbeitern, dass QUALITÄT auf dem Einsatz des Einzelnen für und in der Organisation beruht.

Qualitätspolitik

Andere Politiken

Politik zu Konfliktmineralien

Es gibt international einen wachsenden Fokus auf “Konfliktmineralien“ welche aus Bergbaubetrieben in der Demokratischen Republik Kongo (DRC) und angrenzenden Ländern stammen. Bewaffneten Gruppen in den Bergbaubetrieben dieser Region wird vorgeworfen an den Minenarbeitern schwere Menschenrechtsverletzungen zu begehen und mit den Verkaufserlösen der Konfliktmineralien ( Tantal, Zinn, Wolfram und Gold oder auch „3TG“ genannt) regionale Kriege zu finanzieren. In Hinblick auf diese Punkte erließ der US Kongress mit dem Dodd–Frank Act ( §1502), welcher neben der Regulierung der Finanzmärkte auch Unternehmen verpflichtet, auf Rohstoffe aus Konfliktregionen zu verzichten. Dies soll verhindern, dass sich damit bewaffnete Gruppen finanzieren oder anderweitig davon profitieren. US-Unternehmen, diese Mineralien verwenden, müssen seitdem einen gesonderten Unternehmensbericht über die Herkunft abliefern, was zuvor nicht verpflichtend war.


  • XP Power unterstützt diese Initiative und hat von allen aktuellen Lieferanten Informationen zur Herkunft der Metalle welche bei der Herstellung von XP Produkten verwendet werden angefordert und erhalten. Basierend auf diesen Informationen von unseren Lieferanten können wir bestätigen, dass XP Power wissentlich keine Konfliktmaterialien in seinen Produkten einsetzt.
  • XP Power informiert seine Lieferanten und fordert sie auf die Forderungen bei den Konfliktmaterialien zu erfüllen und dass XP Power die Verwendung von Konfliktmaterialien in seinen Produkten nicht toleriert. Lieferanten müssen auch beweisen, dass sie die Gesetze zu den Konfliktmaterialien verstehen und dass sie nicht wissentlich die genannten Materialien beschaffen, welche aus der Demokratischen Republik Kongo (DRC) und den angrenzenden Ländern stammen.
  • XP Power wird auch weiterhin die Entwicklung von internationalen Gesetzen, die im Zusammenhang mit der Verwendung von Konfliktmaterialien stehen im Auge behalten.

Politik zu Konfliktmineralien

 

Moderne Politik der Sklaverei

XP Power bekennt sich zu einer Arbeitsumgebung, die frei von moderner Sklaverei ist. Dies wird erreicht durch:


  • Dass wir als Organisation uns in aller Form gegen jede Art der Sklaverei, der Zwangsarbeit und des Menschenhandels aussprechen.
  • Gebührende Sorgfalt bei der Prüfung unserer Lieferkette. Wir würden die Zusammenarbeit mit jedem Lieferanten sofort einstellen, der nicht dieselbe Einstellung zur Zwangsarbeit hat wie XP Power.
  • Einhaltung aller einschlägigen Rechtsvorschriften des Modern Slavery Act 2015.
  • Aufnahme dieser Grundsätze in unsere unternehmensweite Programme zur Nachhaltigkeit und des Ethik Kodex.

Diese Grundsätze werden von allen Mitgliedern der XP Power-Organisation unterstützt. Jeder Missachtung von Menschenrechten würde sofort verfolgt und entsprechende Maßnahmen ergriffen werden.

Moderne Politik der Sklaverei